Basler Unfallversicherung

Die Basler Unfallversicherung gibt es in einer Variante mit und einer Variante ohne Gesundheitsfragen. Sie finden jeweils die Basler Unfallversicherung Silber und Gold sowohl mit als auch ohne Gesundheitsfragen in unserem Vergleichsrechner.
Bei der Gold-Variante mit Gesundheitsfragen wird genrell eine Mitwirkung von Vorerkrankungen unberücksichtigt gelassen. Bei der Tarifvariante ohne Gesundheitsfragen werden Vorerkrankungen mit Mitwirkungsanteil von mehr als 75% an den Unfallfolgen berücksichtigt.

Basler Unfallversicherung Gold – ohne Gesundheitsfragen

Die neue Basler Unfallversicherung verzichtet auch in der sehr empfehlenswerten Premiumvariante Gold, welche Sie in unserem Unfallversicherung Vergleich finden auf Gesundheitsfragen. (Es gibt eine Variante mit Gesundheitsfragen und eine etwas höherpreisige Variante ohne Gesundheitsfragen).

Die Leistungen wissen zu überzeugen, hier nur einige Highlights, die als Unfallbegriff im Sinne der Basler Unfallversicherung Gold gelten:

  • Unfallchäden durch erhöhte Kraftanstrengung und Eigenbewegungen
  • Oberschenkelhalsbruch- oder Oberarmbruch – unabhängig der Ursache
  • Folgen einer unfallbedingten Heilmaßnahme oder von Eingrifen
  • Pflanzenvergiftungen, Nahrungsmittelvergiftungen und Vergifttungen durch Einnahme fester oder flüssiger Stoffe durch orale Aufnahme (sonst in der Regel nur bei Kindern versichert)
  • Flüssigkeits- Nchrungsmittel- Sauerstoffentzug
  • Ertrinken, Ersticken, Erfrieren

Mitversichert sind zudem Unfälle und Gesundheitsschädigungen durch Unfälle:*

  • Herzinfarkt, Schlaganfall
  • epileptische Anfälle und Krampfanfälle
  • Trunkenheit bei Lenke eines PKW bis 1,7 Promille
  • ungewollte Einnahme von K.O. Tropfen
  • Herz-Kreislauf-Störungen und Ohnmachtsanfälle
  • Übermüdung (Schlaftrunkenheit und Sekundenschlaf), Einschlafen, Schlafwandeln und Erschrecken
  • 29 definierte Infektionskrankheiten wie Borreliose, Keuchhusten, Scharlach, Tollwut, Wundstarrkrampf,
  • Hautverletzungen durch Tiere oder Insekten (z. B. Bisse oder Stiche), z. B. Meningitis
  • Wundinfektionen und Blutvergiftungen
  • geringfügige Haut- oder Schleimhautverletzungen bei Anzeige innerhalb von 4 Wochen
  • allergische Reaktionen auf Insektenstiche/-bisse und geringfügige Haut- oder Schleimhautverletzungen, bei Anzeige innerh. 4 Wochen, einschl. stationärer Desensibilisierungsmaßnahme
  • Tröpfchen-, Kontakt- und Schmierinfektionen
  • Herstellung oder Gebrauch selbstgebauter Feuerwerkskörper durch Minderjährige
  • Schlägereien (nicht als Urheber)

Sonstige Highlights der Basler Unfallversicherung Gold ohne Gesundheitsfragen

  • Berücksichtigung der Mitwirkung von Vorerkrankungen an den Unfallfolgen erst bei mehr als 75%
  • 36 Monate Anmeldefrist der Invalidität
  • Volle Zahlung vor Abschluss des Heilverfahrens bei Verlust von Gliedmaßen und inneren Organen: Nieren, Milz, Gallenblase, Magen, Zwölffinger-, Dick-, Dünn- und Enddarm
  • Sehr starke Gliedertaxe

Basler Unfallversicherung Silber – ohne Gesundheitsfragen

Einen Großteil der Basler Unfallversicherung Gold sind auch bereits in der Silber-Variante enthalten.
Die Gliedertaxe ist allerdings etwas schwächer, die Meldefristen und Fristen zur Geltendmachung der Versicherungsleistung und Eintrittsfrist der Invalidität sind jedoch deutlich verkürzt (15-18 Monate gegenüber 24-36 Monate bei der Basler Unfallversicherung Gold).
Ebenso gibt es ein paar Nachteile bei der Alkoholklausel (max. 1,1 Promille Blutalkohol sind erlaubt) und bei den mitversicherten Infektionskrankheiten (keine allergische Reaktion durch Insektenbisse, keine Tröpfchen, Kontakt- Schmierinfektionen, zudem gelten nur Wundstarkrampf und Tollwut als mitversichert).

Fazit Basler Unfallversicherung

Die Basler Unfallversicherung stellt eine neue Empfehlung bezüglich einer Unfallversicherung ohne Gesundheitsfragen dar. Hier wäre in jedem Fall die Gold-Variante der Silber-Variante vorzuziehen, auch wenn diese natürlich teurer ist. Allerdings sollten man eher die verbesserten Tarifbedingungen bevorzugen und lieber die Versicherungssummen niedriger wählen, falls einem der Beitrag zu hoch ist, statt einen schlechteren Unfalltarif mit hohen Versicherungsummen zu versichern.

 

 

Kostenlose Hotline

040 / 2110766-0

(Mo.-Fr. 09:00 – 19:00)

Daniel Steinberger

Ihr Ansprechpartner

Ausgezeichnet.org